Mi, 18. Oktober 2017

GP in Silverstone

14.07.2017 07:47

WM-Kampf: Vettel fordert Hamilton in dessen Heimat

Ein möglicher psychologischer Schlag gegen Lewis Hamilton mit einem Sieg ausgerechnet bei dessen Heimrennen spielt für Sebastian Vettel keine Rolle. "Für mich ist die größere Motivation zu gewinnen, weil das hier das Home of Racing ist", so der Deutsche. Acht Jahre, nach seinem bisher einzigen Triumph beim Großen Preis von Großbritannien 2009, stehen die Chancen auf einen Erflog des Deutschen gut. Es wäre der 46. Seiner Karriere.

Und es würde bedeuten, dass Vettel den Vorsprung in der WM-Wertung nach der Hälfte der 20 Saisonläufe noch einmal um mindestens sieben Punkte ausgebaut hätte. Doch Verfolger Hamilton will sich auf keinen Fall mit Rang zwei zufriedengeben. "Es ist ein Muss für britische Fahrer, zu gewinnen", sagte der 32-Jährige und freute sich bereits auf ein "unglaublich intensives Wochenende".

Hamilton schwänzt PR-Event
"Es ist gut, hier zu sein", sagte er zu Beginn seiner Ausführung bei der offiziellen Pressekonferenz, in der immer wieder die Rede auf seinen Ferienausflug kam. Hamilton hatte ein Showevent geschwänzt und war mit Freunden auf Kurzurlaub auf der griechischen Insel Mykonos.

Jeder Fahrer habe das Recht gehabt, zu entscheiden, ob er mitmachen wollte oder nicht, betonte Hamilton. Er habe den Organisatoren bereits in der vergangenen Woche abgesagt. Hamilton war der einzige Fahrer der nicht teilnahm. Dafür hatte er Pfiffe und Buhrufe am Trafalgar Square geerntet.

Bottas mischt sich ein
Dass die britischen Fans nun aber am Rennwochenende von Lokalmatador Hamilton zu Sebastian Vettel umschwenken, damit rechnet der WM-Spitzenreiter aus Deutschland nicht. "Ich bin nicht der Heim-Fahrer, die Fans werden die Heim-Fahrer anfeuern. Das sollten sie auch tun", sagte der vierfache Weltmeister.

Im Schatten von Vettel und Hamilton mischt sich auch Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas immer mehr in die WM-Entscheidung ein. Der Nachfolger des zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg liegt nur 15 Punkte hinter Hamilton, Vettel ist 35 Zähler entfernt. "Ich fühle, dass ich gerade das Momentum habe", sagte Bottas, der am Sonntag in Österreich seinen zweiten Saisonsieg gefeiert hatte.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).