Mi, 24. Jänner 2018

Villach on Fire:

13.07.2017 17:14

Tränen, Freude und lautstarke Fans

Ein heißer Tag voller packender Bewerbe und voller Emotionen liegt hinter den Wettkämpfern bei der "Feuerwehr Olympiade" in Villach.

Volle Zuschauerränge, tosender Applaus, Freudentränen und erste Siegerposen - kurz gesagt: Gänsehautalarm stand gestern, Donnerstag, wieder im vollen Stadion Lind in Villach am Programm. Im Hexenkessel kämpfte seit dem frühen Morgen die Jugend um die Medaillen im 400 Meter Staffellauf und der Hindernisübung, während am Gelände des Parkhotels die Hakenleitersteiger für ihren großen Auftritt am Samstag (10-16 Uhr) trainierten.
Unter die vielen Sportler mischte sich auch Felix Sumper aus Vassach. Er gewann die Wahl zum ServusTV-Reporterkind. Begleitet von Papa Christian, Mama Corinna und Bruder Paul, interviewte Felix in Begleitung der Seruvs-Profis wie ein "alter Hase" die Teilnehmer und Akteure der Olympiade (zu sehen am Sonntag in ServusTV). "Es macht sehr viel Spaß. Alle helfen mir. Mir taugt es hier sehr", strahlt Felix, der sich zu seinem zehnten Geburtstag vor ein paar Tagen standesgemäß ein Mikrofon gewünscht hatte.

Am Nachmittag kochte die Stimmung im Stadion nochmals auf, nachdem die Sportwettkämpfer wie Gladiatoren eingezogen waren und sich an die Paradedisziplin, den "Löschangriff nass", wagten. Es galt, den Weltrekord von 22,92 Sekunden zu schlagen. Die siebenköpfigen Männer- bzw. Frauenteams funktionierten wie Maschinen und beeindruckten die Fans mit ihren Leistungen. Ergebnisse gibt es unter villachonfire.at

Im Rahmen der Themenreihe "Österreichs Helfer" widmet sich heute, Freitag, ServusTV der Landjugend (20.15 Uhr).

Christian Spitzer, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden