Di, 12. Dezember 2017

Sanierung vertagt

14.07.2017 05:00

Warten auf rettenden Umbau für SCW

Ein Umbau in Millionenhöhe soll den Welser Einkaufstempel SCW im Westen der Stadt retten. Wie berichtet, soll eine Neuausrichtung mit Schwerpunkt Natur wieder mehr Kunden und auch Shopbetreiber anlocken. Eigentlich hätte der Umbau schon losgehen sollen, wurde aber nun noch einmal verschoben.

Zwölf Jahre nach der Eröffnung muss die Shoppingcity Wels (SCW) gegen zahlreiche Leerstände ankämpfen. Während das gegenüberliegende max.center floriert und gerne ausbauen möchte, stehen in der SCW etwa ein Viertel aller 80 Geschäftslokale leer. Wie berichtet, hat die CBRE Group im April 2016 das Centermanagement übernommen - und plant auch einen größeren Umbau. "Um einen siebenstelligen Betrag soll die City stark aufgewertet werden", verrät Klement Petzner von der SCW. Im heurigen Frühjahr wurde der Baustart für die Sommermonate angekündigt, bisher ist jedoch nichts passiert. Und das wird es auch vorerst nicht: "Wir haben das Facelifting verschoben. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, jedoch fehlen uns noch die geeigneten Zulieferfirmen", so Petzner.
Was genau gemacht wird, wollen die Betreiber nicht verraten. Jedoch soll ein neues Naturkonzept mit mehr Grün eine einzigartige Shoppingatmosphäre schaffen. Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner fürchtet dennoch um das Einkaufszentrum: "Ich bekomme dort nicht viel mit, außer, dass sich die Geschäfte immer mehr auflösen. Aber das bereitet mir natürlich Sorgen!"

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden