Auch in Wien?

Nach Übergriffen: Schweden plant "No-Men"-Festival

Aufgrund von sexuellen Übergriffen - krone.at berichtete - wurde das größte und beliebteste Musikfestival Schwedens, das Bravalla-Festival, abgesagt. Nun ist nach einem Tweet von Kabarettistin Emma Knyckare für 2018 ein "No-Men"-Rock-Festival geplant. "Besser wäre Aufmerksamkeit für das Thema sexuelle Übergriffe auf Festivals/Partys zu schaffen!", zeigen sich Frauen aus Wien, auf Facebook überzeugt.

Die schwedische Radio-Moderatorin und Kabarettistin Emma Knyckare sorgte mit einem Twitter-Post, in dem sie sich für ein Männer-freies Festival stark machte, für Furore.

"Was denkt ihr darüber, ein richtig cooles Festivals auf die Beine zu stellen, wo nur Nicht-Männer willkommen sind, bis alle Männer gelernt haben, sich selbst zu benehmen?"

Sofort stieß der Tweet auf zahlreiche Interessenten und Befürworter, sodass Knyckares Twitter-Gedanke nun auch Wirklichkeit werden könnte. Bereits kurz danach postete sie auf ihrem Instagram-Account, dass "das erste Männer-freie Festival bereits im nächsten Sommer das Licht der Welt erblicken wird." Ebenso teilte sie mit, dass sie daran arbeiten würde, eine Gruppe an "talentierten Organisationen und Projektleitern" hierfür zusammen zu stellen.

Wiener Frauen erachten ein solches Festival in Österreich nach Anfrage in einer Facebook-Gruppe für nicht notwendig. Im Gegenteil. "Ich bin gegen Ausgrenzung - Egal, in welchem Bereich!" liest man hier etwa. Stattdessen sollte man "am Sicherheitskonzept arbeiten" und "Aufmerksamkeit für das Thema schaffen."

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Redakteurin
Julia Ichner
Kommentare
Mehr