Di, 23. Jänner 2018

Harte Polit-Fronten:

13.07.2017 10:14

Wirbel um Kebab am Bischofsteich

Die Landeshauptstadt hat ihren ersten Sommer-Aufreger. Denn der Imbissstand am St. Pöltner Domplatz soll in den kleinen Park beim sogenannten Bischofsteich verlegt werden. Die VP sieht das Stadtbild in Gefahr, die SP indes eine Attraktivierung der Örtlichkeit am Rande der Innenstadt - ein Streit dräut.

Der Domplatz in St. Pölten soll, wie berichtet, in absehbarer Zeit ein neues Antlitz erhalten. Für die Kebab-Spieße des dort situierten Imbissstandes hat es sich damit ausgedreht. Doch die Stadtverwaltung hat am Bischofsteich schon einen neuen Platz für das kulinarische Schnellangebot gefunden.

Was auf den ersten Blick nach rascher Problemlösung aussieht, entpuppt sich als Fall mit Streitpotenzial. "Wir wollen keine Imbissbude dort, das wäre kein Aushängeschild für diesen Teil der Stadt", wettert VP-Gemeinderat Florian Krumböck: "Es gibt genug leere Lokale in der Innenstadt."

Im Rathaus wird argumentiert, der Stand würde den kleinen Park beim Bischofsteich aufwerten: "Er würde damit nicht nur zum Durcheilen, sondern zum Aufenthalt genutzt werden." Zudem gebe es bisher in der Nähe keine Gastronomie.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden