Mi, 22. November 2017

Mini-Sonne erspäht

12.07.2017 16:33

Astronomen finden kleinsten je entdeckten Stern

Britische Forscher haben den kleinsten je entdeckten Stern erspäht. Der rund 600 Lichtjahre von der Erde entfernte Himmelskörper mit dem Katalognamen EBLM J0555-57Ab sei nur ein kleines bisschen größer als der Planet Saturn, teilten Wissenschaftler der Universität Cambridge am Mittwoch mit.

Gefunden wurde die ungewöhnlich kleine Sonne mithilfe des SuperWASP-Projektes (WASP steht für Super Wide Angle Search for Planets), einer automatischen Suchmaschine für extrasolare Planeten, das aus zwei autonom operierenden Anlagen, die sich im Roque-de-los-Muchachos-Observatorium auf La Palma (SuperWASL-North; Bild) und im South African Astronomical Observatory (SuperWASP-South) befinden.

Entdeckt wurde der Mini-Stern, dessen Schwerkraft 300-mal stärker als die auf der Erde ist, als er vor einem größeren Stern vorbeizog. "Dieser Stern ist kleiner und wahrscheinlich auch kälter als viele der gigantischen Gas-Exoplaneten, die bisher identifiziert wurden", wird Alexander Boetticher in einer Aussendung der Universität Cambridge zitiert. Viel kleiner könnten Sterne wohl gar nicht sein, so die Forscher im Fachjournal "Astronomy & Astrophysics".

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden