Di, 21. November 2017

Junioren-Rundfahrt

12.07.2017 06:30

Sturz mit Folgen

Ein Unfall beim Kärntner Rad-Marathon 2016 ist auch vor der Freitag in Ansfelden startenden dreitägigen OÖ-Junioren-Rundfahrt Thema.

Alles ist angerichtet für die Freitag beginnende "Keine Sorgen"-Junioren-Rundfahrt! Bleibt zu hoffen, dass das dreitägige Rennen dem Namen des Sponsors gerecht, keinem Sorgen bereiten wird. Weder Fahrern, noch Betreuern, Funktionären und Streckenposten. Denn Letzteren geht’s derzeit in Kärnten an den Kragen.

Seit Unfall querschnittgelähmt
Auslöser dafür: Der Sturz eines Hobbysportlers beim Kärntner Radmarathon 2016. Der 30-Jährige war aufgrund eines Fahrbahnrisses gestürzt, ist seither querschnittgelähmt. Ermittelt die Staatsanwaltschaft nicht nur gegen den Landesbeamten, der den Bescheid zur Renndurchführung erstellt hatte, sondern auch gegen zwei Streckenposten und den Organisator. Heuer wurde der Kärntner Radmarathon daraufhin abgesagt. "Weil Funktionäre belangt werden können, brennt nun österreichweit bei allen Veranstaltern der Hut", sagte Radsportverband-Generalsekretär Rudolf Massak dazu schon im Mai in einem Interview.

"Mit einem Hax´n im Häf´n"
Trotzdem meint OÖ-Radboss Paul Resch: "In Kärnten ist es eine eigene Geschichte zwischen Funktionären und Behörden. Wir haben wie bei allen unseren Rennen alle Vorkehrungen getroffen, um eine perfekte Strecke gewährleisten zu können!" Nachsatz:"Aber auch wenn das Verhältnis zu den Behörden bei uns gut ist - es gibt auch Beamte, denen es oft lieber wär’, wenn wir nicht fahren würden. Weil sie meinen, dass sie sonst schon mit einem Hax´n im Häf’n stünden!"

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden