Di, 17. Oktober 2017

Zurück in der Heimat

11.07.2017 16:27

Friseurin für St. Koloman

Gendarmerie, Gericht, Post, Wirtshäuser - vieles sperrte schon zu. In kleinen Gemeinden wie St. Koloman ist die Erhaltung der Infrastruktur ein ständiger Kampf. Jetzt kann sich Bürgermeister Willi Wallinger über eine Aufwertung freuen: Friseurin Maria Schorn hat in ihrer Heimat ein Geschäft aufgesperrt.

Die Unternehmer sind "in der Taugl" gezählt: Ein Nahversorger, eine Trafik, vier Gasthäuser und zahlreiche Almen. Es ist hart, in kleinen Gemeinden durchzuhalten.

In Stylingfragen ist St. Koloman jetzt aber bestens aufgestellt. Mit Maria Schorn (58) ist eine "waschechte St. Kolomanerin" und Geschäftsfrau in ihre Heimatgemeinde zurückgekehrt. Sie hat Anfang Juli ihren Salon "Friseurin mit Herz" direkt im Dorfkern aufgesperrt. Bürgermeister Willi Wallinger gratulierte bei der Eröffnung herzlich: "Was in den Ballungsräumen als selbstverständlich angesehen wird, ist für uns ein wichtiger Baustein für die Erhaltung der Lebensqualität."

Die Friseurin war zuvor lange in Hallein bzw. Vigaun tätig und bringt an ihren neuen Standort Stammkunden von Golling bis Salzburg oder Berchtesgaden mit. "Alle sind total glücklich", freut sie sich über positive Resonanz. Und sie denkt vollmotiviert schon laut über Erweiterungen im Friseurgeschäft nach: "Ich bin im Moment noch alleine, möchte aber einiges aktivieren. Fußpflege zum Beispiel wird Thema sein." Und auch mit den Öffnungszeiten geht sie es großzügig an: Ab 7 Uhr früh ist die Friseurin für die 1600 Einwohner von St. Koloman da.

Bürgermeister Wallinger ist zufrieden mit der Entwicklung im Ort: "Es ist ein ständiger Überlebenskampf. Aber ein Mindestmaß an Infrastruktur können wir auch unseren Gästen noch bieten." Das Wellnesshaus beim früheren Kirchenwirt bewährt sich. In der Trafik gibt es Frühstück mit frischen Semmeln. Beim Nahversorger kauft jeder gern ein. Und im Herbst soll auch noch ein Ayurveda-Café mitten im Ort aufsperren.

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).