Sa, 18. November 2017

Arena-Auszug

11.07.2017 09:12

28 Millionen Euro geschenkt! FC Bayern hilft 1860

Seit Wochen wird über einen eventuellen Auszug der "Sechziger" aus der ungeliebten Allianz Arena berichtet. Zwar hatte der Stadtrat zugestimmt, der Vertrag mit dem Namenssponsor "Allianz" stellte die Verantwortlichen des TSV 1860 aber noch vor Probleme. Jetzt will ausgerechnet der Lokalrivale Bayern München den klammen Löwen finanziell unter die Arme greifen. Im Video oben sehen Sie, wie sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß zu einem 1860-Auszug äußert.

Wie die "Bild" berichtet, erlässt der Stadtrivale den "Sechzigern" sagenhafte 28 Millionen Euro und ermöglicht so den Auszug des Regionalligisten aus der 75.000-Zuschauer-Arena. Die Summe stellt die Miete dar, welche die Löwen, bis zum Ende des Mietvertrages im Jahr 2025, hätten zahlen müssen.

Zuletzt war bekannt geworden, dass 1860 bei einem Auszug, wegen einer Vertragsklausel, auch die neue Spielstätte nach dem Namenssponsor "Allianz" hätte benennen müssen. Die Alternative wäre die Zahlung einer Summer von 3,5 Millionen Euro gewesen. Geld, das die Löwen nicht haben.

Rummenigge: "Nur Unterschrift fehlt"
Laut Karl-Heinz Rummenigge, dem Vorstandschef des FC Bayern, habe es ein Dreiergespräch zwischen 1860, dem FC Bayern und der Allianz gegeben. Dabei soll es um Ausgleichszahlungen für die Namensrechte gegangen sein. Den Löwen wurde demnach gestattet, die Kompensationszahlungen über mehrere Jahre abzubezahlen.


"Im Prinzip ist man sich einig, dass 1860 auszieht. Die Dinge sind final vorbereitet. Es fehlt lediglich die Unterschrift von 1860", so der Bayern-Boss. Der Traum der Löwen-Fans wird also allem Anschein nach durch ein großes Entgegenkommen der Bayern möglich. Dem Deal müssen nun jedoch noch alle Gesellschafter zustimmen. Auch, der als sprunghaft bekannte 1860-Investor Hasan Ismaik.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden