Di, 21. November 2017

Harte Zeit

11.07.2017 08:38

Garner: So hart trifft sie Afflecks neue Liebe

Am Wochenende hat Ben Affleck seine Affäre mit der TV-Produzentin Lindsay Shookus öffentlich gemacht. Seit vier Jahren soll der Schauspieler mit der 37-Jährigen bereits liiert sein. Pikant: Erst vor zwei Jahren hat sich Jennifer Garner von Affleck getrennt. Kein Wunder, dass jetzt alle Augen auf die schöne Schauspielerin gerichtet sind. Und die soll die neue Liebe ihres Noch-Ehemannes besonders hart treffen.

Zum ersten Mal seit der Trennung von Jennifer Garner zeigte sich Ben Affleck an diesem Wochenende mit einer neuen Frau an seiner Seite. Die Blondine, die er zum Essen ausführte, ist TV-Produzentin Lindsay Shookus. Mit ihr, so berichtet das "People"-Magazin, habe der Schauspieler schon seit vier Jahren eine Affäre - also noch während seiner Ehe mit Jennifer Garner.

"Ben kann nicht alleine sein"
Keine leichte Zeit für Jennifer Garner. Das bestätigte jetzt auch ein Freund der Familie gegenüber dem Promi-Magazin. "Es wäre einfacher für Jen, wenn Ben mit jemandem ausgehen würde, den sie nicht kennt", meinte der Insider. Dass aus der Affäre nun noch mehr geworden wäre, treffe die 45-Jährige besonders hart. Auch wenn die Schauspielerin geahnt habe, dass ihr Noch-Ehemann nicht lange warten würde, um eine Nachfolgerin für sie zu finden. "Sie wusste, dass es schnell gehen würde. Ben kann einfach nicht alleine sein", so der Insider resignierend.

Unterdessen scheint sich Garner mit ihren Kindern abzulenken. Aktuelle Fotos zeigen die Schauspielerin, wie sie mit ihren Kindern in die Kirche geht. "Natürlich gibt es Probleme, denn es war eine große Sache", erklärt ein anderer Insider, dass Garner versuche, dennoch das Beste aus der Lage zu machen. "Sie ist völlig im Mama- Modus und für sie ist das Wichtigste, dass ihre Kinder glücklich sind."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden