Nackt baden:

Die besten FKK-Plätze Wiens

Für manche Menschen gibt es nicht Schöneres, als im Sommer an idyllischen FKK- Stränden zu entspannen. Ihr steht auch auf das ultimative Gefühl der Freiheit, Sonne auf der nackten Haut und darauf zu baden, wie euch Gott schuf? City4U hat die besten FKK-Plätze der Stadt.

#1 FKK-Bereiche auf der Wiener Donauinsel
Auf acht Kilometern entlang der Neuen Donau gilt die Regel: gemütliches Miteinander. Wer möchte kann nackt baden und sonnen, wer nicht möchte, muss nicht. Bodenmarkierungen zeigen, wo der FKK-Bereich beginnt und wieder aufhört.
Erreichbar ist das Südufer öffentlich mit dem Autobus 92B, der FKK-Bereich im Nordern, allerdings nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

#2 FKK in der Lobau
Nacktbade-Fans schwören auf diese kleine Erholungsinsel. Versteckt in der Lobau liegt die Dechantlacke, ein kleiner Badesee, der von der Donau gespeist wird und zum nackt baden und sonnen einlädt. Am besten erreichbar ist der kleine See mit dem Fahrrad, aber mit Öffis kann man auch mit der U2 bis Donaustadtbrücke und dann mit dem 92B Richtung Ölhafen fahren.

#3 Nackt baden am Wienerberg
Direkt am Wienerberg im 10. Bezirk, gibt es am Ziegelteich einen kleinen eigenen FKK-Bereich. Der Bereich ist mit den Öffis über die Raxstraße via Laxenburgerstraße bzw. mit der Straßenbahnlinie 1 in Richtung Stefan-Fadinger-Platz zu erreichen.

#4 FKK-Bereiche in Wiens Bädern
Am Südufer des Gänsehäufls oder im Badehaus Sargfabrik gibt es eigene Nacktbadebereiche.
Das Gänsehäuflbad erreicht man mit der U1 bis Kaisermühlen und einem eigenen Shuttlebus, der von Kaisermühlen direkt ins Bad fährt. Das Badehaus Sargfabrik ist mit der U3 bis Hütteldorferstrasse und anschließend mit der Straßenbahnlinie 49 bis Breitensee erreichbar.

Was sagt ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
Redaktion
City4U
Kommentare
Mehr