Sa, 18. November 2017

Autsch!

10.07.2017 08:27

Jeremy Renner bricht sich bei Stunt beide Arme

Jeremy Renner legt sich für seinen Job schwer ins Zeug. Laut "Us Weekly" soll der "Avengers"-Star es nun aber so sehr übertrieben haben, dass er im Krankenhaus landete. Bei einem Stunt brach sich der 46-Jährige nämlich gleich beide Arme.

Auf dem Karlovy Vary Film Festival verriet er, dass er sich von den Verletzungen nicht beeindrucken lässt: "Es wird mich nicht daran hindern, die Dinge zu tun, die ich tun muss. Ich heile schnell und ich tue alles Mögliche, damit ich noch schneller heile."

Momentan habe er aber mit einigen Einschränkungen zu kämpfen, gestand der Schauspieler: "Es beeinflusst, wie ich mich morgens anziehe - ich kann meine Schuhe nicht binden, aber abgesehen davon und allem anderen komme ich ganz gut durch."

Die nötige Unterstützung dabei hat der stolze Papa jedenfalls. Auf Instagram postete Renner nämlich ein Foto, auf dem er mit seiner Tochter Ava Berlin (4) Händchen haltend zu sehen ist.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden