Sa, 18. November 2017

Cobra-Zugriff in Sbg

09.07.2017 16:24

Messer-Mann bedroht Frau und attackiert Polizisten

Ein 60-Jähriger hat Samstagmittag in Salzburg seine Lebensgefährtin mit dem Umbringen bedroht und Polizisten mit einem Messer attackiert. Die Polizisten wehrten den Angriff mit einem Pfefferspray ab. Da der Mann aber nicht aufgab, forderten die Beamten Verstärkung und das EKO-Cobra an. Der Mann wurde festgenommen, er hatte über ein Promille Alkohol im Blut.

Als die Beamten zum Wohnhaus kamen und den Sachverhalt aufnahmen, sahen sie den Mann in den Geräteschuppen im Garten gehen und folgten ihm. Der 60-Jährige kam mit einem Klappmesser in der nach oben fast ausgestreckten Hand zurück und ging auf die Beamten los. Die Polizisten wehren den Angriff mit dem Pfefferspray ab, der Mann zog sich in den Garten zurück.

Mann drohte, Beamten "abzustechen"
Als der Salzburger danach aber auf dem Rücken liegend im Garten immer noch mit dem Messer in der Hand damit drohte, die Beamten "abzustechen", forderten sie Verstärkung an und setzten ein zweites Mal Pfefferspray ein. Schlussendlich ließ sich der Alkoholisierte zur Aufgabe überreden und legte das Messer ab.

Mehrere Anzeigen
Das Einsatzkommando Cobra nahm den Mann fest. Er hatte sich mit dem Messer selbst Schnittverletzungen zugefügt und wurde durch das Rote Kreuz erstversorgt. Der Festgenommen wird wegen Verdacht der gefährlichen Drohung, wegen versuchter schwerer Körperverletzung und versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden