Mo, 23. Oktober 2017

Hoch motiviert

09.07.2017 14:58

Wayne Rooney von Manchester zurück zu Everton

Wayne Rooney kehrt zu seinem Stammklub Everton zurück. Der Verein aus Liverpool bestätigte am Sonntag den Wechsel des bei Manchester United aussortierten Angreifers. Der 31-jährige Rooney kam in der abgelaufenen Saison in 25 Ligaeinsätzen auf fünf Tore. Für Everton spielte er bis 2004, ehe er um mehr als 30 Millionen Pfund (33,90 Mio. Euro) nach Manchester ging.

Bei United bestritt Rooney 559 Spiele, wurde fünfmal Meister und 2008 Champions-League-Sieger. Wie Everton nun bekanntgab, unterschrieb Englands Ex-Teamkapitän einen Vertrag für zwei Jahre. "Ich kann es nicht erwarten, die Leute zu sehen, wieder am Trainingsplatz zu stehen und am Spielfeld", sagte Rooney. "Ich kehre nicht nur zurück, weil es das Team ist, das ich unterstütze, das Team, bei dem ich ausgewachsen bin - ich komme zurück, weil ich fühle, dass der Klub erfolgreich sein wird."

Teil des Lukau-Deals?
Über die Ablösesumme wurden keine Angaben gemacht. Sie dürfte Teil des Deals für Romelu Lukaku sein, der den umgekehrten Weg einschlägt. Die Zeitung "Guardian" hatte Samstag berichtet, der englische Rekordmeister habe seine ursprüngliches Angebot für Lukaku über umgerechnet 85 Millionen Euro um Boni in Höhe von 17 Millionen Euro aufgestockt. Obendrein würde United Rooney an dessen Heimatclub abgeben.

"Er liebt Everton und wollte unbedingt zurück", sagte Evertons niederländischer Trainer Ronald Koeman. "Er ist immer noch erst 31 und ich habe keine Zweifel bezüglich seiner Qualitäten. Es ist fantastisch, dass er hier ist."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).