Do, 23. November 2017

Baustellen in Wien

09.07.2017 14:06

Stauwarnung: Die Tangente wird einspurig

Ab Montag wird es - wieder einmal - verflixt eng auf der Wiener Südosttangente. Der Grund: notwendige Sanierungsarbeiten von Fahrbahn und Tunneldecke zwischen Stadlau und Hirschstetten. Für die Autofahrer, insbesondere die Pendler, hat das dramatische Folgen. Aus Platzmangel bleibt nämlich lediglich die Möglichkeit eines drei Kilometer langen Gegenverkehrsbereiches, nur eine Spur pro Fahrtrichtung steht zur Verfügung.

"Wir haben in diesem drei Kilometer langen Bereich keine Möglichkeit, nach links oder rechts auszuweichen", sagte Gernot Brandtner, Geschäftsführer der ASFINAG. Erfahrungsgemäß dauere es immer ein paar Tage, bis sich die rund 90.000 Autofahrer, die dort täglich vorbeifahren, an die neuen Umstände gewöhnt haben, warnt Jürgen Fraberger vom ARBÖ: "Am Montagmorgen raten wir allen Pendlern mindestens eine halbe Stunde früher los zu fahren."

So kann man ausweichen
Den Autofahrern, die via Mistelbach nach Wien kommen, werde empfohlen, "großräumig über den A5 Knoten Eibesbrunn, die Wiener Außenring Schnellstraße (S1) bis zum Knoten Korneuburg-West und anschließend über die Donauufer Autobahn (A22) in Richtung Wien auszuweichen", so der Verkehrsexperte. In der Gegenrichtung gilt dasselbe. Anderenfalls solle man laut Autofahrerklub nach Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen oder die Rushhour komplett meiden.

Bauarbeiten bis 3. September
Die Sanierungsarbeiten an Fahrbahn und Tunnel sollen bis zum 3. September abgeschlossen sein. Währenddessen tut sich aber noch ein zusätzliches Nadelöhr auf: Denn von 8. bis 16. August wird die A23-Ausfahrt Stadlau/Genochplatz in Fahrtrichtung Norden gesperrt sein.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden