Di, 21. November 2017

25.000 € Preisgeld

09.07.2017 11:36

Steirer Ferdinand Schmalz gewinnt Bachmann-Preis

Der bisher vor allem als Dramatiker bekannte Steirer Ferdinand Schmalz (31) ist am Sonntagvormittag in Klagenfurt mit dem 41. Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet worden. Er siegte im Stechen bei der öffentlichen Jury-Abstimmung gegen den sonst auf Englisch schreibenden Austro-Amerikaner John Wray.

Nach dem mit 25.000 Euro dotierten und nach der in Klagenfurt geborenen Autorin Ingeborg Bachmann (1926-1973) benannten Hauptpreis, der im Vorjahr an die Britin Sharon Dodua Otoo gegangen war, werden nun die übrigen drei Jury-Preise vergeben. Infrage kommen dafür neben Wray auch Urs Mannhart, Barbi Markovic, Gianna Molinari, Eckhart Nickel und Jackie Thomae, die von der Jury ebenfalls auf die Shortlist gesetzt wurden. Dazu kommt ein per Internet-Stimmenabgabe ermittelter Publikumspreis.

Insgesamt hatten sich seit Donnerstag 14 Autorinnen und Autoren aus Österreich, Deutschland, Serbien, Italien, der Schweiz und den USA bei dem prestigeträchtigen Lesewettbewerb dem Urteil der siebenköpfigen Jury unter dem Vorsitz von Hubert Winkels im Klagenfurter im ORF-Theater gestellt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden