Mi, 22. November 2017

Auf Wiese gestürzt

09.07.2017 09:49

Kitesurfer von Windböe 30 Meter weit geschleudert

Ein Sturm am burgenländischen Neusiedler See am Samstagnachmittag hat mehrere Wassersportler überrascht. Viele Kitesurfer verunglückten und mussten ins Spital gebracht werden. Die Sportler waren durch die Luft geschleudert worden. Ein Kitesurfer "flog" am Seeufer-Südstrand gut 30 Meter weit, ehe er am Boden aufschlug.

Der 55-Jährige, der in die Luft katapultiert worden war, schlug schließlich auf dem Campingplatz auf. Nach ärztlicher Versorgung transportierte die Rettung den Verletzten in ein Krankenhaus. Eine 27-Jährige landete am Seeufer-Nordstrand auf einer Wiese, nachdem sie ebenfalls von einer Sturmböe erfasst worden war. Die Verletzte wurde von einem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen.

Zudem wurde ein erschöpfter und entkräfteter Kitesurfer (40) zwischen Breitenbrunn und Purbach von der Polizeibootstreife Podersdorf gerettet und samt Ausrüstung an Land gebracht.

Böen mit bis zu 50 km/h
Im Bereich Podersdorf war am Samstag gegen 15 Uhr plötzlich ein Sturm aus Richtung Nordwest aufgekommen. Die Windböen erreichten nach Polizeiangaben eine Stärke von fünf bis sechs Beaufort, also bis zu 50 km/h. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich mehrere hundert Wassersportler vor Podersdorf auf dem Neusiedler See aufgehalten.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden