Fr, 24. November 2017

Brutale Attacken

08.07.2017 16:07

Überfallserie in Graz: 3 Pensionistinnen beraubt

Beängstigende Überfallserie auf Seniorinnen in Graz: Am Samstagvormittag ist erneut eine ältere Frau beraubt worden, ein Unbekannter entriss der Pensionistin eine Halskette. Die Frau wurde dabei verletzt. Bereits vergangene Woche war eine Dame nach einem Raubüberfall lebensgefährlich verletzt auf der Straße gefunden worden. Am Donnerstag war eine weitere Rentnerin am Heimweg überfallen und schwer verletzt worden. Die Polizei ortet einen Zusammenhang zwischen den Fällen.

Die 71-Jährige wollte am Samstag gegen 10.40 Uhr nach einem Einkauf die Eingangstür zu einem Mehrparteienhaus in der Fischergasse aufsperren und hatte den Schlüssel bereits ins Schloss gesteckt. Plötzlich spürte sie von hinten einen Ruck und bemerkte, dass ihr ein unbekannter Täter die Goldkette vom Hals gerissen hatte.

Opfer schrie um Hilfe
Zeugen hörten die Hilferufe der Frau und konnten den vermeintlichen Täter in Richtung Körösistraße flüchten sehen. Sie leisteten Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Die Pensionistin wurde durch die Tat im Gesicht verletzt und musste im LKH Graz behandelt werden.

Der Räuber ist zwischen 20 und 35 Jahre alt und von schlanker Statur. Er hat kurze dichte dunkle Haare und war u.a. mit schwarzem T-Shirt und schwarzer langer Hose bekleidet. Ferner trug er eine schwarze Umhängetasche.

Zeugen werden ersucht, sich mit dem Journaldienst des Kriminalreferates unter der Telefonnummer 059133/65 3333 in Verbindung zu setzen.

"Gehirnblutung und Nasenbeinfraktur"
Die Polizei vermutet auch einen Zusammenhang mit ähnlichen Straftaten in der jüngsten Vergangenheit. Am Donnerstag war eine 76-jährige Frau wahrscheinlich ebenfalls in der Fischergasse am Heimweg vom Einkaufen überfallen und schwer verletzt worden. Eine Nachbarin hatte die blutüberströmte Frau in ihrer Wohnung gefunden. Der Täter dürfte seinem Opfer zwei Goldketten geraubt und ihr Schläge auf Kopf und Gesicht versetzt haben. "Die Grazerin erlitt eine Gehirnblutung und eine Nasenbeinfraktur, teilte die Polizei mit.

Lebensgefährliche Kopfverletzungen
Und am Freitag vor einer Woche hatten Passanten eine 82-jährige Frau bewusstlos neben der Fahrbahn im Süden von Graz entdeckt. Sie wies lebensgefährliche Kopfverletzungen auf, aus ihrer Handtasche fehlten Bargeld und Wertgegenstände. Auch in diesem Fall könnte es sich um ein und denselben Täter handeln. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren!

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden