So, 22. Oktober 2017

F1-Paukenschlag

07.07.2017 20:21

Getriebewechsel kostet Hamilton fünf Startplätze!

Paukenschlag vor dem Formel-1-GP von Österreich: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wird in der Startaufstellung des Rennens am Sonntag fünf Plätze verlieren!

Das bedeutet, dass selbst wenn der Brite im Qualifying Rang eins erzielen sollte, er demnach nur als Sechster ins Rennen gehen dürfte. Grund für diese Strafe ist ein Getriebewechsel, den Mercedes offenbar bereits unmittelbar nach dem GP in Baku vor zwei Wochen durchgeführt hatte.

Mit dem Zwischenfall von Baku, als WM-Leader Sebastian Vettel während einer Safety-Car-Phase mit niedriger Geschwindigkeit in das Heck des zu diesem Zeitpunkt führenden Engländers gefahren war, soll die Beschädigung des Getriebes allerdings nichts zu tun haben.

Brisant: Nach Angaben des Internationalen Automobil-Verbandes habe Mercedes den Technischen Delegierten bereits am vergangenen Dienstag über den Getriebetausch informiert. Damit ist auch klar, dass Mercedes selbst sich längst dessen bewusst gewesen sein muss, dass Hamilton bestraft werden würde. Aber erst am Freitagabend wurde das durch den vor einem Formel-1-Rennen obligatorischen Technischen Report der FIA öffentlich. Taktisches Geplänkel im WM-Kampf gegen Ferrari?

Ganz oben im Video sehen Sie die Highlights des GP in Baku!

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).