Fr, 20. Oktober 2017

Einbrecher abwehren

07.07.2017 09:59

Sicherheitstipps zur Reisezeit

Sommerzeit ist Urlaubszeit - das Problem: Einbrecher machen keine Ferien! Wer nach einer Reise keine böse Überraschung erleben will, kann sich mit ein paar einfachen Vorkehrungen vor ungebetenen Gästen schützen.

Die Experten des österreichischen Versicherungsverbandes (VVO) haben nützliche Tipps parat. So sollten Urlauber vor ihrer Abreise Folgendes beachten:

  • Räumen Sie sämtliche Einstiegshilfen wie Leitern, Gartenmöbel oder Tonnen weg. Idealerweise befinden sich Werkzeuge, die zum Einbruch genutzt werden könnten, in einem verschlossenen Schrank.
  • Ein überquellender Briefkasten und massenhaft Werbesendungen verraten: Hier ist niemand daheim. Bitten Sie daher Ihre Nachbarn, regelmäßig die Post zu holen.
  • Detaillierte Informationen zur Urlaubsdauer haben am Anrufbeantworter nichts verloren. Auch Reisefotos in den sozialen Netzwerken sollen tunlichst vermieden werden. Warten Sie damit lieber bis zu Ihrer Rückkehr!
  • Überprüfen Sie vor Ihrer Abreise, ob tatsächlich alle Fenster und Türen verschlossen sind.
  • Bewahren Sie Ihre Wohnungsschlüssel auf keinen Fall außerhalb in Verstecken wie Blumentöpfen oder unter Fußmatten auf.
  • Installieren Sie wenn möglich eine Zeitschaltuhr, die am Abend für eine Beleuchtung in den Räumen sorgt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).