So, 21. Jänner 2018

Stich mit Folgen

07.07.2017 09:41

Wenn kleine Plagegeister großen Schock auslösen

Laue Abende, Grillfeste und Spaß im Freien: In der Hitze des Sommers sind auch kleine Plagegeister aktiv, die gefährlich werden können - vom lästigen Brummer über Blutsauger bis zur bissigen Schlange. Bei einem allergischen Schock durch Insektengift besteht sogar Lebensgefahr! Im Fall des Falls sofort den Notruf wählen.

Ein kleiner Stich mit großen Folgen. "Oft rötet sich die Haut und schwillt. Ist der Stachel zu sehen, mit der Pinzette herausziehen", so ein Experte vom Roten Kreuz. Tipp: mit kalten Umschlägen kühlen, dann klingt die Schwellung schneller ab. Im Mund kann es zu Atemproblemen kommen - Eislutschen hilft!

Im Fall des Falls den Notruf wählen
Im schlimmsten Fall droht ein anaphylaktischer Schock, der die Atmung und das Herz-Kreislauf-System beeinträchtig - Lebensgefahr! Dann sofort den Notruf 144 wählen. Helfer sollten Allergikern bei der Einnahme ihrer Notfallmedikamente oder dem Einsatz des Epi-Pen beistehen.

Eine Zecke sollte man immer samt Kopf entfernen. Die Blutsauger können die Viruserkrankung FSME und Borreliose übertragen. "Bildet sich ein roter Kreis um die Bissstelle, kann das ein Symptom für Borreliose sein. Mit Antibiotika ist die Erkrankung gut heilbar", so der erfahrene praktische Arzt Max Domej aus Wien-Fünfhaus.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden