Mo, 20. November 2017

Neue Weltrangliste

06.07.2017 10:19

Nationalteam rutscht weiter ab! Jetzt auf Platz 37

Das österreichische Nationalteam setzt den Abwärtstrend in der FIFA-Weltrangliste weiter fort. In der neuesten Auflistung des Weltverbandes rutscht die Koller-Elf auf Rang 37 ab.

Nun muss sogar der Abstieg aus den Top 40 der Welt befürchtet werden. Noch vor kurzem freute sich Österreich über die beste Platzierung und zählte zur Top Ten der Welt. Auf Position 37 (723 Punkte) liegt die Koller-Truppe zwar vor Ländern wie Quali-Gegner Serbien oder dem Europameister von 2004 Griechenland, aber auch hinter Nationen wie Kamerun oder den USA.

Mit dem 1:1 im Quali-Match in Irland haben sich Alaba, Arnautovic und Co auch nicht wirklich viele Möglichkeiten geboten, Punkte zu sammeln. Im Gegensatz zu den Teams, die in Russland beim Confederations Cup vertreten waren. Das Nationalteam von Mexiko hat beispielsweise seit der letzten Weltrangliste zehn Spiele bestritten.

Neuer Spitzenreiter
Deutschland kann sich hingegen über die Eroberung der Spitzenposition freuen. Mit dem jüngsten Sieg beim Confed Cup hat der amtierende Weltmeister zum ersten Mal seit zwei Jahren Platz eins eingenommen. Mit 1609 Punkten liegt Deutschland ganz knapp vor Brasilien (1603 Punkten). Dahinter folgt, mit großem Abstand, Argentinien (1413 Punkte).

Fußball-Zwerg Andorra ist der größte Aufsteiger in der neuen Weltrangliste und liegt nun auf Position 129. Schlimmer als das ÖFB-Team erwischte es Namibia, dass um 62 Plätze, auf Rang  156, abrutschte.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden