Mi, 13. Dezember 2017

0:2 gegen Niederkorn

05.07.2017 09:21

Rangers-Fans randalieren nach Europacup-Blamage

Die Anhänger des schottischen Rekordmeisters Glasgow Rangers haben ihrer Wut nach dem peinlichen Ausscheiden in der Europa-League-Quali Luft gemacht. Das bekam sowohl die eigene Mannschaft, als auch das Stadion des Heimteams, Progres Niederkorn (Luxemburg), zu spüren.

Besonders die Rangers-Anhänger, die lange auf ein internationales Comeback warten mussten, konnten und wollten ihren Unmut über das peinliche Aus nicht verstecken. Bereits im Stadion fingen einige, nach dem Schlusspfiff, an zu randalieren und die Sitze komplett zu zerstören.

Anschließend belagerten die aufgebrachten schottischen Fans den Mannschaftsbus ihres Teams. Besonders in der Kritik der Fans stand Trainer Pedro Caixinha, der die Verantwortung für die Niederlage übernommen hatte. "Dir ist das doch alles völlig egal", war der Vorwurf, den er sich von den Fans gefallen lassen musste.

Kurzes Gastspiel
Zwar hatten die Rangers ihr Heimspiel mit 1:0 gewonnen, nach dem 0:2 gestern in Luxemburg war der Vorsprung aber dahin. Die Rückkehr auf die internationale Bühne war schnell wieder beendet. Die Rangers waren 2012 in die vierte Liga strafversetzt worden und bestritten erstmals seit 2011 wieder internationale Spiele.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden