So, 22. April 2018

Protest

04.07.2017 16:23

Holub ist wild entschlossen, 100er zu realisieren

Während sich die Grünen auf einem Selbstzerstörungstrip befinden (siehe Kärnten Inoffiziell in der Mittwochsausgabe der "Krone"), bleibt Landesrat Rolf Holub wild entschlossen, auf der Wörthersee-Autobahn rasch "Tempo 100" einzuführen. Das bestätigte er Dienstag in einem Interview. Doch auch die Proteste gegen diese "Pendler-Bremse" werden lauter.

"Während sich tausende Autofahrer klar gegen die geplanten Tempo 100-Schikane aussprechen, will Holub den Lärm-Hunderter gegen alle Widerstände der Kärntner durchboxen", meint etwa FP-Landesrat Gernot Darmann. Auch die vom Umweltlandesrat angesprochenen Lärmmessungen seien wenig aussagekräftig, so Darmann. "Es ist eine von Holub unwidersprochene Tatsache, dass die wahren Lärmverursacher der Lkw-Schwerverkehr und die Züge sind. Diese wahren Lärmverursacher bleiben durch Tempo 100 völlig ungeschoren", so der freiheitliche Landesparteichef.

Ähnlich klingt der Chef des Team Kärnten, Landesrat Gerhard Köfer: "Eine durchgängige 100 km/h-Geschwindigkeitsbegrenzung wäre ein Schildbürgerstreich für die ohnehin leidgeprüften Autofahrer. Ich verwehre mich dagegen, dass Politik gegen alle Autofahrer und Pendler, die diesen Streckenabschnitt tagtäglich nutzen, gemacht wird." Außerdem käme es unweigerlich zu einer "Radar-Abzocke", mutmaßt Köfer.

Proteste kommen auch vom Chef des ARBÖ Kärnten, Thomas Jank. Demnach seien die Hauptverursacher von Lärm jene Lkw, die sich nicht an die bereits bestehenden Tempolimits halten würden. Jank: "Warum wurden außerdem fünf Meter hohe Lärmschutzwände gebaut, wenn diese eh nichts nützen?"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden