Sa, 18. November 2017

Ermittlungen in Graz

04.07.2017 08:55

Betagte Frau brutal überfallen und ausgeraubt

Die Polizei in Graz hat es vermutlich mit einem besonders brutalen Raubüberfall zu tun: Eine 82-Jährige wurde vergangene Woche bewusstlos und lebensgefährlich verletzt auf der Straße liegend gefunden. In ihrer Tasche fehlten einige Wertgegenstände. Die Exekutive bittet um Hinweise.

Am vergangenen Freitag entdeckte eine Anrainerin die Pensionistin gegen 11 Uhr neben der Fahrbahn liegend auf Höhe der Anschrift Am Hüttenbrenneranger 20. Sofort alarmierte die Frau die Einsatzkräfte, die 82-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht.

Die Polizei nahm sofort Ermittlungen auf. In der Handtasche des Opfers fehlten einige Wertgegenstände, die Ermittler gehen daher mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Straftat aus.

Die Kriminalbeamten des Stadtpolizeikommandos Graz ersuchen nun etwaige Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 059/133-65-3333 zu melden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden