Do, 19. Oktober 2017

Alexandre Lacazette

03.07.2017 12:19

Steht Arsenal kurz vor neuem Rekordtransfer?

Arsenal steht laut mehreren Medienberichten kurz vor einem neuen Rekordtransfer! Der französische Lyon-Stürmer Alexandre Lacazette soll für rund 50 Millionen Euro nach London wechseln. Lyons Präsident Jean-Michel Aulas dementiert aber.

Gleich mehrere Top-Klubs wie AC Milan oder FC Liverpool hatten die Fühler nach dem Top-Stürmer Lacazette ausgestreckt. Schlussendlich dürfte sich aber der FC Arsenal durchsetzen. Der 26-jähirge Franzose soll bei den Gunners einen Fünfjahresvertrag unterschreiben.

Die Ablösesumme soll rund 50 Millionen Euro betragen. Bisher war Mesut Özil 2013 der teuerste Einkauf. Lacazette erzielte im Laufe seiner Karriere für Olympique Lyon 129 Treffer in 275 Spielen. Allein in der vergangenen Saison kam er auf 37 Tore für den französischen Top-Klub. Mit ihm würde Arsenal genau den Torjäger verpflichten, den sie für den Angriff auf die Premier League und in weiterer Folge auf einen Platz in der Champions League benötigen.

Laut mehreren französischen Medienberichten soll Lacazette mit Arsenal bereits einig sein. Doch Lyons Präsident Jean-Michel Aulas dementierte den Wechsel auf Twitter: "Falsche Informationen von Le Progres bezüglich eines Wechsel von Alex Lacazette. Er ist nicht in London."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).