Sa, 25. November 2017

Adieu, Arnór!

02.07.2017 20:06

Jetzt fix! Traustason verlässt den SK Rapid

Schon zuletzt war es ein Abschied mit Ansage - nun ist er wohl endgültig: Arnór Traustason packte am Sonntag im Trainingslager in Windischgarsten die Koffer - er ist kurz davor, seine Zelte bei Rapid nach nur einer Saison abzubrechen. Der Isländer, der im Vorjahr einen Vierjahres-Vertrag signiert und die Grün-Weißen rund zwei Millionen Euro Ablöse gekostet hatte, nimmt Gespräche mit interessierten Klubs auf. "Konkret sind es zwei Vereine, beide aus dem Ausland", erzählte Rapids Sportchef Fredy Bickel.

Der eine soll AEK Athen sein, der andere ein Klub in der Nähe seiner Heimat Island. Bickel fordert bis Mittwoch eine Entscheidung. "Ich wollte dieses Thema nach dem Trainingslager vom Tisch haben. Dabei bleibt es." Zum Prozedere sagt der Sportchef: "Ob Leihe mit Option auf Verlängerung oder Ablöse - wir sind für beide Varianten offen. Ich bin zuversichtlich, dass sich die Vereine am Ende auch einigen würden. Wichtig ist nun, das Arnór eine Entscheidung darüber fällt, was er will", betont Bickel.

Ganz oben im Video sehen Sie, wie Traustason mit einem Tor die Rapid-Fans begeistert hat - letztlich ist ihm das allerdings zu selten gelungen…

Traustason bestritt vergangene Saison für Rapid 33 Spiele, erzielte drei Tore - die hoch gesteckten Erwartungen konnte er nie erfüllen. Zuletzt sahen sich zwei Berater für den Isländer zuständig. Bickel schließt aus, dass der Transfer an diesem Wickel scheitern könnte: "Die Berater werden eher bereit sein, den Deal gemeinsam durchzuziehen, als Arnór zu enttäuschen."

Aus Kader gestrichen
Trainer Goran Djuricin hatte bereits am Samstag ein deutliches Zeichen gesetzt, beim 1:1 in Amstetten gegen Celtic Glasgow auf den Flügelspieler verzichtet. Dann kam Bewegung in die Causa, meldete sich ein Klub bei Bickel, der zweite bei Traustason. Der 24-Jährige hielt sich zuletzt bedeckt, meinte bloß: "Ich kann mir vorstellen, hier zu bleiben." Überzeugend klang dies nicht, sondern vielmehr nach Abschied…

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden