Do, 23. November 2017

Unter Druck gesetzt

01.07.2017 13:09

Frauen knöpften Witwer knapp 70.000 Euro ab

Erst bekochten sie ihn und kümmerten sich um den Haushalt, doch bald wurde aus vermeintlicher Hilfsbereitschaft bitterer Ernst. Zwei unbekannte Frauen sollen einem 85 Jahre alten Witwer in der Stadt Salzburg über drei Wochen hinweg insgesamt knapp 70.000 Euro abgeknöpft und ihn laut Polizei dabei auch psychisch unter Druck gesetzt haben. Nun sucht die Polizei nach den zwei Verdächtigen.

Die beiden Frauen hatten sich rasch das Vertrauen des alleinstehenden betagten Mannes erschlichen, ihn tagelang betreut und umsorgt. Doch nur kurze Zeit später machten sie dem Pensionisten klar, dass sie sich dafür auch eine finanzielle Gegenleistung erwarteten. Sie setzten den betagten Mann daraufhin schwer unter Druck und drohten ihm etwa, ihre Hilfe einzustellen, sollte er sich nicht dazu entschließen, ihnen seine Sparbücher zu überlassen.

Als der Pensionist schließlich bemerkte, dass aus seiner Wohnung auch Bargeld fehlte, erstattete er bei der Polizei Anzeige. Bei den beiden Täterinnen soll es sich laut Angaben des Opfers um serbische Staatsangehörige im Alter von etwa 35 Jahren handeln. Die Ermittlungen laufen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden