Fr, 19. Jänner 2018

Vor Tour de France

01.07.2017 09:10

Rad-Star Jan Bakelants sorgt für Sexismus-Skandal

Sex, Pornos und Kondome! Kurz vor dem Start der Tour de France sorgt der belgische Rad-Star Jan Bakelants für einen Sexismus-Skandal. "Ich werde sicher eine Packung Kondome mitnehmen. Man weiß ja nie, wo sich diese Hostessen herumtreiben", sagte der 31-Jährige in einem Interview mit der Zeitung "Het Laatste Nieuws". Die Direktoren der Rundfahrt waren ganz und gar nicht erfreut und fordern eine Entschuldigung von ihm.

Auf die Frage, ob er die auf der Tour drei Wochen ohne Sex bleibt, antwortete Bakelants grinsend: "Da gibt es doch die Podium-Girls." Und der Belgier setzt noch einen drauf! Auf die Frage, was er auf der Tour immer dabei hat, folgt die provokante Antwort: "Kondome! Man weiß ja nie, wo sich die Mädels herumtreiben."

Er wurde auch gefragt, wann er während der Fahrt seine Eltern anruft. "Wenn mir die Pornos ausgehen", so Bakelants.

Tour-Direktor Christian Prudhomme fand die Sprüche gar nicht lustig. Das Bakelants-Team AG2R musste sich offiziell entschuldigen: "Es sollte witzig sein, zeugte aber lediglich von schlechtem Geschmack."

Auch Bakelants' Ehefrau war über das Interview nicht erfreut. Auf Twitter gab der Rad-Star eine Stellungnahme ab: "Ich entschuldige mich, meine Worte waren unangemessen."

Die 104. Auflage der Tour de France startet am 1. Juli in Deutschland mit dem 14-Kilometer-Zeitfahren in Düsseldorf.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden