Fr, 15. Dezember 2017

Italien-Boom

30.06.2017 15:09

Pfeifer baut Pellets-Produktion in Kundl aus

Die Tiroler Firma Pfeifer beliefert den boomenden italienischen Pelletsmarkt. Mit einer Investition von 5 Millionen Euro am Standort Kundl hat das Holzindustrie-Unternehmen nun die Weichen für eine weitere Expansion bei den südeuropäischen EU-Nachbarn gestellt. Auch hierzulande ist die Nachfrage hoch.

Pfeifer produziert die italienische Exportware seit 1998 in Kundl, wo das größte Pelletswerk Mitteleuropas steht. In den vergangenen fünf Jahren hat Pfeifer hier 10 Millionen Euro investiert. Nun wurde eine neue Bandtrocknungsanlage zum Trocknen von Sägespänen in Betrieb genommen. Kostenpunkt: 5 Millionen Euro. "Dank dieser Investition können wir die jährliche Produktionsmenge in Kundl von 120.000 auf 150.000 Tonnen Holzpellets steigern. Damit reagieren wir auf die hohe Nachfrage am italienischen Markt", erörtert Michael Pfeifer, CEO der Pfeifer Group.

20 Mitarbeiter mehr

In Kundl beschäftigt man derzeit 180 Mitarbeiter, demnächst um 20 mehr. Im angeschlossenen Hochleistungs-Sägewerk schneidet Pfeifer rund 800.000 Festmeter Holz pro Jahr. Im Sinne einer geschlossenen Wertschöpfungskette verarbeitet das Unternehmen die dabei anfallenden Sägespäne zum Erfolgsprodukt Pellets.

Sieger bei Konsumtest

2016 wurden Pfeifer-Pellets vom wichtigsten italienischen Konsumententest-Magazin zu den besten Pellets gekürt. 75.000 Tonnen Holzpellets wurden nach Italien exportiert. Die 15-Kilo-Säcke gehen häufig nach Südtirol, aber auch bis Sizilien.

Andreas Moser, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden