Sa, 16. Dezember 2017

Verkauf gestoppt

30.06.2017 10:07

Kendall und Kylie: Shitstorm um T-Shirt-Kollektion

Kendall (21) und Kylie (19) Jenner haben sich für eine T-Shirt-Kollektion entschuldigt und sie vom Netz genommen. Zu sehen waren auf den Shirts Kunstdrucke ihrer Gesichter zusammen mit den Konterfeis von Musiklegenden wie Led Zeppelin, Metallica, Ozzy Osbourne, Notorious B.I.G. oder The Doors.

"Die Designs waren nicht gut durchdacht und wir entschuldigen uns zutiefst bei allen, die wir verärgert und/oder beleidigt haben, vor allem bei den Familien der Künstler", schrieben die Schwestern am Donnerstag in den sozialen Netzwerken. "Wir nutzen diese Chance, um aus unseren Fehlern zu lernen." 

"Macht, womit ihr euch auskennt ... Lipgloss"
Die Kollektion, die nur einen Tag online zu kaufen war, ist US-Medien zufolge ohne Zustimmung der darauf abgebildeten Künstler entstanden. Der Manager der Doors nannte das im Magazin "Rolling Stone" einen "Schlag ins Gesicht". Die Ehefrau und Managerin von Ozzy Osbourne, Sharon, schrieb auf Twitter: "Mädels, ihr habt nicht das Recht, eure Gesichter mit musikalischen Ikonen zusammenzusetzen. Macht das, womit ihr euch auskennt ... Lipgloss." 

Und auch die Mutter von Christopher Wallace alias Notorious B.I.G. zeigte sich empört. "Ich weiß nicht, wer Kylie und Kendall das Recht dazu gegeben hat, dies zu tun", schrieb Voletta Wallace auf Instagram. "Die Respektlosigkeit, weder mich, noch irgend jemanden vom Estate zu fragen, verblüfft mich. Ich habe keinen blassen Schimmer, weshalb sie sich einbilden, dass sie den Tod von 2Pac und meinem Sohn Christopher mit dem Verkauf eines T-Shirts so ausschlachten zu können. Das ist respektlos, abscheulich und die schlimmste Ausbeutung überhaupt."

Die beiden Jenners sind in den USA als Glamour-Girls und Reality-TV-Teilnehmerinnen bekannt. Sie arbeiten außerdem als Models und Designerinnen. Zu ihren Halbgeschwistern gehört Fernsehstar Kim Kardashian.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden