Mi, 13. Dezember 2017

Ferienbeginn

29.06.2017 18:15

Erste Reisewelle rollt an

In den drei östlichen Bundesländern Österreichs beginnen heute die Sommerferien. Die damit verbundene erste größere Reisewelle wird auch Kärnten betreffen, ein neuralgischer Punkt ist der Karawankentunnel. Im Urlaubsland ist allerdings Vorsicht geboten, Verstöße im Straßenverkehr werden zumeist drastisch bestraft.

Für die Schülerinnen und Schüler in Wien, Niederösterreich und Burgenland geht’s heute, Freitag, in die langersehnten und wohlverdienten Sommerferien. Für zahlreiche Familien bedeutet das: Ab in den Süden. Und damit rollt dieses Wochenende auch die erste große Reisewelle des Sommers auf Kärnten zu. Ein erhöhtes Verkehrsaufkommen dürfte sich allerdings in Grenzen halten. "Wir erwarten auf der Südautobahn keine Probleme. Größere Staus könnte es allerdings vor dem Karawankentunnel geben", so Christoph Pollinger von der ASFINAG.

Im Urlaubsland ist aber größte Vorsicht geboten, Verkehrssünder werden drastisch abgestraft. "So kostet auf Italiens Autobahnen tagsüber das Überschreiten des Tempolimits um 20 km/h mindestens 170 Euro, in der Nacht sogar 220 Euro", so Christian Gratzer vom Verkehrsclub Österreich. Fürs Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung legen Autofahrer beim südlichen Nachbarn gleich dreimal soviel hin wie in Österreich. Und wer in Italien mehr als 0,5 "intus" hat, erleichtert sein Urlaubsbudget sofort um 530 Euro - mindestens!

Wilfried Krierer.Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden