Mo, 20. November 2017

Touristiker tauschen

30.06.2017 06:00

Naturschützer wollen Skischaukel-Fans loswerden

Eine Absage des Naturschutzes für die Skischaukel zwischen Höss und Wurzeralm bedeutet für die Touristiker der Region nicht, das Projekt aufzugeben. Weil sie weiter für das umstrittene Vorhaben eintreten, fordern Naturschützer nun neue Köpfe im Tourismusverband. Zudem soll der Nationalpark endlich erweitert werden.

Die Kluft zwischen Naturschützern und Tourismusverband Pyhrn-Priel ist groß! Weil die Touristiker, allen voran Direktor Thomas Scholl und Obmann Herbert Gösweiner, weiter glauben, dass die Skigebiete Wurzeralm und Höss irgendwann verbunden werden, verlangen die Naturschützer (Naturfreunde, Umweltdachverband, Naturschutzbund, Alpenverein und WWF) eine totale Neuaufstellung des Verbands.

Tourismusverbände zusammenschließen

"Außerdem soll sich die Pyhrn-Priel-Region mit anderen Tourismusverbänden, etwa Enns- und Steyrtal, zusammenschließen", sagt Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbands. Scholl ist von den Forderungen überrascht, meint aber: "Wenn andere zu uns wollen, können wir gerne reden. Der Pyhrn-Priel-Verband ist aber groß genug, sodass wir nicht aktiv nach Partnern suchen." Die Rücktrittsaufforderung nimmt er gelassen: "Nächstes Jahr wird der Vorstand neu gewählt. Was sich dabei verändern wird, bestimmen die Betriebe."
Neben der Umstrukturierung fordern die Naturschützer vom Land eine rasche Erweiterung des Nationalparks Kalkalpen, unter anderem um das Warscheneck. Das wäre im Gesetz verankert und längst überfällig.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden