Mo, 20. November 2017

Politik in Berlin:

29.06.2017 15:21

„Starkes Europa braucht starkes Niederösterreich“

Grenzen abbauen und die Zusammenarbeit verstärken - das war das Ziel eines gesprächsreichen Tages von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in Berlin. In der deutschen Hauptstadt traf sie am Mittwoch auch Innenminister Thomas de Maizière. Gesprächsthemen: Sicherheit in Zeiten von Terror und Cyber-Kriminalität.

Niederösterreich will im "Europa der Regionen" eine führende Rolle einnehmen. Nach einer Exkursion zum EU-Parlament nach Brüssel standen diesmal Treffen mit Politikern in Berlin sowie Brandenburg auf dem Programm. In Potsdam traf die Landeshauptfrau auf ihren Amtskollegen, Ministerpräsident Dietmar Woidke von der SPD. Mit dessen Bundesland teilt sich Niederösterreich ja die Lage rund um eine Hauptstadt - und die damit verbundenen Herausforderungen wie Verkehr, die Entwicklung von Grenzregionen sowie Landflucht.

Im Anschluss ging es weiter zum Innenministerium vis-á-vis von Kanzleramt und Reichstagsgebäude, wo die Delegation bereits vormittags Station gemacht hatte. Mit Hausherr de Maizière wurde neben brennenden Themen wie Flüchtlingsströme und die geforderte Schließung der Mittelmeerroute auch über digitale Herausforderungen debattiert. Mikl-Leitner: "Wir müssen unsere Unternehmen vor kriminellen Angriffen im Internet schützen und die bürokratischen Abläufe einfacher gestalten."

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden