Sa, 16. Dezember 2017

Beherzt geholfen

29.06.2017 10:32

Krampfanfall: Patient von Florianis gerettet

Mitten in der komplizierten Bergung eines mit Säure beladenen Lkw, der nach einem Unfall bei Loipersdorf demoliert neben der A 2 lag, wurde die Feuerwehr zu einem medizinischen Notfall gerufen. Einen Mann hatte auf der nahen Raststation ein schwerer Krampfanfall ereilt. Die Florianis leisteten sofort Erste Hilfe.

Tagelang lag das Lkw-Wrack schon neben der Südautobahn bei Loipersdorf. Ein Chauffeur war dort - wie berichtet - mit einem Gefahrguttransporter von der Straße abgekommen, der Tankwagen überschlug sich mehrfach auf der Böschung. Die Bergung war aufgrund der heiklen Fracht besonders schwierig und musste aufwändig vorbereitet werden. Nun waren 14 Männer der Stadtfeuerwehr Pinkafeld zum Unfallort angerückt.

Sie sollten einerseits den Brandschutz während des Abtransportes des mit 27 Tonnen Phthalsäureanhydrid beladenen Lkw-Zugs sicherstellen. Andererseits war ihre tatkräftige Mithilfe in Schutzanzügen gefragt. Doch bevor die Florianis ihre Arbeit beginnen konnten, kam ein Notruf. Im Shop der Tankstelle auf der nahe gelegenen Raststation hatte ein Kunde aus vorerst ungeklärter Ursache einen schweren Krampfanfall erlitten. Professionelle Rettungssanitäter der Stadtfeuerwehr eilten sofort zu Hilfe und versorgten den Mann, bis der Notarzthubschrauber C16 eintraf. Der Patient wurde ins Spital Oberwart geflogen.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden