Mi, 13. Dezember 2017

Unfall in Innsbruck

29.06.2017 09:19

Kuppel gebrochen: Mädchen stürzt 4 Meter in Tiefe!

Ein fatales Ende nahm Dienstag Abend ein "Ausflug" auf das Vordach eines Innsbrucker Wohnhauses für ein kleines Mädchen (10)! Nachdem sich das Kind auf eine Lichtkuppel aus Plexiglas gesetzt hatte, brach diese plötzlich. Die 10-Jährige stürzte daraufhin fast vier Meter in die Tiefe und landete inmitten eines Wettlokals.

Zum dramatischen Vorfall kam es am Dienstag gegen 19.15 Uhr: Das Mädchen aus der Slowakei war bei ihren Großeltern in der Kranebitter Allee zu Gast - in einem wohl unbeaufsichtigten Moment kletterte es vom Stiegenhaus aus auf das Vordach des Wohngebäudes. Dann setzte sich die 10-Jährige auf eine Lichtkuppel aus Plexiglas - und das wurde ihr zum Verhängnis!

Die Kuppel hielt dem Gewicht nicht stand, sie brach. Und das Kind stürzte fast vier Meter in die Tiefe. Es landete in einem Wettlokal, das sich im Erdgeschoss des Wohnhauses befindet. Mitarbeiter und Gäste leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettung.

Ärzte geben Entwarnung

"Die 10-Jährige war ansprechbar und konnte uns selbst Auskunft zum Unfall geben", schildert ein Beamter der Polizei im "Krone"-Gespräch. Nach der Erstversorgung wurde sie mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Von dort gab es am Mittwoch zum Glück Entwarnung. "Dem Kind geht es den Umständen entsprechend gut. Sie wurde auf der Normalstation behandelt und darf wohl im Laufe des Tages die Klinik schon wieder verlassen", erklärte Klinik-Sprecherin Cornelia Seiwald am frühen Nachmittag.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden