Sa, 20. Jänner 2018

Suche nach Sponsoren

28.06.2017 15:33

Bürger können in Schneekanonen investieren

Gemeinsam für die Piste: Im Skigebiet Forsteralm muss eine neue Beschneiungsanlage errichtet werden, um auch langfristig den Erhalt dieses Ausflugsziels für Familien an der Grenze zwischen Nieder- und Oberösterreich sicherstellen zu können. Jetzt suchen die engagierten Betreiber deshalb nach Kleininvestoren.

Die Rettung der Forsteralm ist im Herbst 2016 eine Kraftanstrengung von ober- und niederösterreichischen Gemeinden gelungen, sie haben für die Infrastruktur die Verantwortung übernommen. Den Betrieb organisieren Partner wie die Skischule Großberger, die Sportunion Waidhofen an der Ybbs und andere.

Nun geht es um den nächsten Schritt: Eine Klimastudie des Experten Robert Steiger aus Innsbruck zeigt, dass man mit einer modernen Beschneiungsanlage die Betriebstage insbesondere im Dezember steigern könnte. Um die Anlage zu finanzieren, wurde unter dem Motto "Skifoan dahoam" eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Dabei wird die Bevölkerung eingeladen, mitzuinvestieren. Als Gegenleistung winken den Klein-Anlegern attraktive Belohnungen.

Nähere Informationen gibt es ab sofort im Internet unter www.forsteralm.com

Lukas Lusetzky und Franz Crepaz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden