Sa, 16. Dezember 2017

Richtig trainieren

29.06.2017 09:14

Aktiv werden gegen Rückenschmerzen

2,3 Millionen Österreicher leiden - laut Statistik Austria - unter Rückenschmerzen. 60.000 davon sind an chronisch entzündlichem Rheuma erkrankt. Die Aufklärungsinitiative "Zeig Rückgrat" bietet Videos für gezielte Übungen, um die Rumpfmuskulatur zu stärken.

"Neben der richtigen Diagnose, Physiotherapie und einer entsprechenden medikamentösen Therapie, ist Bewegung die wichtigste Säule, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und schwerwiegende Folgeschäden abzuwenden", erklärt der Rheumatologe Doz. Dr. Johannes Grisar und führt weiter aus, die "Zaubermittel" heißen regelmäßiges und kontinuierliches Training sowie Bewegung, denn eine gut trainierte Muskulatur ist der beste Trumpf bei Rückenschmerzen.

Das Bewusstsein für chronisch entzündliche Rückenschmerzen und dessen Früherkennung voranzutreiben ist wichtigsten Ziel der Aufklärungsinitiave der Österreichischen Morbus Bechterew Vereinigung und dem Unternehmen AbbVie. Im Fokus stehen junge Erwachsene, die als Risiogruppe sensibilisiert und zu einem Selbsttest animiert werden sollen. Dort finden sich auch kostenlose Trainingsvideos.

Karin Rohrer-Schausberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden