Fr, 24. November 2017

Helden-Verehrung

28.06.2017 10:21

Neapel macht Maradona zum Ehrenbürger

Es ist eine besondere Liebesbeziehung zwischen Diego Maradona und Neapel. Nun bringt die italienische Stadt der Fußball-Legende eine große Wertschätzung entgegen und macht Maradona zum Ehrenbürger.

Vor 30 Jahren hatte der Argentinier seinen Klub SSC Napoli zum ersten Meistertitel geführt. Von 1984 bis 1991 zog er die Fäden im Napoli-Mittelfeld und wurde zur lebenden Legende am Vesuv. Auch Maradona ist dem Verein und der Stadt noch verbunden. Zuletzt hatte er Napoli im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid die Daumen auf der Tribüne gedrückt.

Am 5. Juli soll dem 56-jährigen Maradona die Auszeichnung verliehen werden. Geplant ist dazu "eine Feier auf dem Hauptplatz Piazza del Plebiscito", so die Gemeinde Neapel am Dienstag. Neapels Bürgermeister Luigi De Magistris soll Maradona dann symbolisch die Schlüssel der Stadt verleihen.

Ungebrochene Verehrung
Die Napoli-Tifosi haben nicht vergessen was Maradona, der 1986 mit Argentinien Weltmeister wurde, für den Verein geleistet hat. Immernoch gibt es in der Stadt Wände, auf denen sein Gesicht abgebildet ist. Während der Weltmeisterschaft 1990 in Italien jubelten die Napoli-Fans nicht der italienischen Nationalmannschaft zu, sondern ihrem Diego.

An den Feierlichkeiten sollen Maradonas ehemalige Teamkollegen teilnehmen, sowie die heutigen Profis des Klubs.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden