Mo, 19. Februar 2018

Ärger für Franzosen

28.06.2017 07:53

Häusliche Gewalt: Bayerns Kingsley Coman verhaftet

Ärger für Bayern-München-Youngster Kingsley Coman! Der Franzose wurde laut Medienberichten wegen häuslicher Gewalt festgenommen. Der 21-Jährige soll bei Streitigkeiten mit seiner Ex-Freundin Gewalt angewendet haben.

Laut dem französischen Radiosender "Europe 1" wurde der Nationalspieler mehrere Stunden von der Polizei verhört, soll die Tätlichkeiten gegen seine Ex-Freundin bereits zugegeben haben und befindet sich wieder auf freiem Fuß. Mit einem Urteil sei frühestens im September zu rechnen.

In den letzten Tagen soll es zu heftigen Streitigkeiten im Haus von Coman gekommen sein. Der Grund: Seine Ex-Freundin hatte die Zugangsdaten für seinen Instagram-Account gestohlen und auf diesem Werbung platziert haben.

Der Franzose kam im Sommer 2015 auf Leihbasis von Juventus Turin an die Säbener Straße. Aus der Leihe wurde ein Kauf. 21 Millionen überwiesen die Münchner an die Italiener (Video oben). In der vergangenen Saison erzielte Coman in 25 Spielen zwei Treffer und bereitete ein Tor vor.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden