Mo, 11. Dezember 2017

"Bin für ihn da"

28.06.2017 07:32

Becker bankrott: Hilfe von Ex-Schützling Djokovic!

Vergangene Woche wurde Tennis-Legende Boris Becker von einem Londoner Konkursgericht für bankrott erklärt. Sein ehemaliger Schützling Novak Djokovic möchte dem Deutschen nun unter die Arme greifen: "Er kann auf mich zählen!"

Gegenüber der australischen Zeitung "Herald Sun" sagte die derzeitige Nummer vier der Welt: "Als ich es hörte, bin ich sofort mit Boris in Kontakt getreten. Ich habe ihm gesagt, dass ich, wenn ich ihm irgendwie helfen kann, für ihn da sein werde."

Von 2013 bis 2016 betreute Becker den Serben. Sechs Grand-Slam-Titel konnte Djokovic in dieser Zeit einfahren. "Obwohl wir nicht mehr miteinander arbeiten, tauschen wir uns noch sehr eng miteinander aus. Wir sind immer noch Freunde!"

Nach der Bankrotterklärung des Deutschen soll es in London zu einem Treffen kommen. "Er sagte, dass all das nicht wahr sei, und die Medien überreagierten. Das ist alles, was ich weiß", so Djokovic, der sich beim Turnier in Eastbourne auf Wimbledon (Start: 3. Juli) vorbereitet.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden