So, 17. Dezember 2017

Wie uncharmant!

27.06.2017 09:00

Mörtel: Fieser Seitenhieb gegen seine Andrea

"Mausi", "Katzi", "Bambi", "Kolibri" - Richard Lugner ist nicht nur für seine zahlreichen Frauen bekannt, sondern vor allem auch für die ausgefallenen Spitznamen, die er seinen "Tierchen" gibt. Da macht der Baumeister freilich auch bei seiner neuen Herzensdame keine Ausnahme und taufte Andrea kurzerhand "Goldfisch". Doch wäre dieser Kosename nicht ohnehin schon sonderbar genug, gibt Mörtel jetzt auch noch eine uncharmante Erklärung, warum er sich gerade für diesen entschieden hat.

Zugegeben: Schon als Richard Lugner seinen Spitznamen für seine "Andrea vom Badesee" vor einigen Wochen publik machte, wunderten sich viele. Denn welche Frau möchte wirklich "Goldfisch" von ihrem Liebsten genannt werden? Für Andrea aber offenbar kein Problem, wie sie auf Nachfrage der "Gala" jetzt verriet: "Ja, ist okay. Gibt Schlimmeres", meinte sie am Rande einer Promi-Veranstaltung in Deutschland.

Doch dann legte Mörtel noch eines nach - und erklärte weiter, warum der ausgefallene Kosename für seine Herzensdame so gut passt. "Schauen Sie, die Goldfische, die haben eine tolle Eigenschaft: dass sie wenig reden", setzte der 84-Jährige wenig charmant nach. Hat Andrea in der Beziehung mit Lugner etwa wenig mitzureden? Es scheint fast so ...

Bei einem sind sich der Society-Baulöwe und seine neue Freundin allerdings einig: beim Thema Hochzeit. Vor den Altar zieht es Mörtel momentan nämlich nicht. "Wir kennen uns seit drei Monaten und arbeiten daran, dass wir uns noch näher kennenlernen", wiegelte er beim Thema Ehe Nummer sechs ab. Und auch Andrea wartet offensichtlich noch nicht auf einen Antrag, wie sie verriet: "Wir verstehen uns gut und jetzt schauen wir mal. Nach drei Monaten ist es recht früh, denke ich."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden