Mo, 18. Dezember 2017

Statt Rodeo Road

27.06.2017 10:05

Los Angeles: Kommt jetzt der Obama Boulevard?

Dass Donald Trump, der aktuelle Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, nicht nur Fans hat, ist wohl allen bewusst. In Los Angeles gibt es aber besonders viele, die immer noch dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama nachtrauern. So sehr, dass nun eine weitere Straße nach ihm benannt werden soll.

Die Umbenennung des Freeway 134 - einer stark befahrenen Autobahn in Los Angeles - in Obama Freeway ist den "Angelenos", wie die Bewohner der zweitgrößten Stadt in den USA genannt werden, wohl nicht genug. Eine weitere Straße soll zu Ehren des ehemaligen Präsidenten umbenannt werden: Aus Rodeo Road könnte schon bald Obama Boulevard werden.

Berühmte Straßennamen
Auf der Rodeo Road - nicht zu verwechseln mit dem Rodeo Drive im Luxusviertel Beverly Hills - hatte Obama einen seiner ersten Stopps im Präsidentschaftswahlkampf im Jahr 2008 gemacht. Die Gegend im Südwesten von L.A. ist bekannt als "president's row" (etwa: Präsidenten-Reihe), weil es hier bereits einige berühmte Straßennamen gibt. So wurden auch der Washington Boulevard, der Jefferson Boulevard und der Adams Boulevard nach früheren US-Präsidenten benannt. Übrigens: In unmittelbarer Nähe gibt es auch den Martin Luther King Jr. Boulevard.

Kalifornien liebt Obama noch immer
Die Idee für die Umbenennung der Rodeo Road kam von Herb Wesson, dem Vorsitzenden des Stadtrates von Los Angeles. Neben dieser Straße und dem Freeway 134, dessen Umbenennung der Senat bereits zugestimmt hat, wurden auch mehrere Schulen in Kalifornien nach Barack Obama benannt. Unter ihnen etwa die Barack Obama Charter School in Compton, die Barack Obama Global Preparation Academy in L.A. und die Barack Obama Academy in Oakland. Insgesamt gibt es 14 Schulen in den USA, die während und nach der Präsidentschaft von Obama nach ihm benannt wurden. Es gibt aber auch mehrere Tierarten, die Obamas Namen tragen - und sogar einen Feiertag.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden