Mo, 18. Dezember 2017

Kontrolle verloren

26.06.2017 18:06

Großer Einsatz nach Absturz in die Saalach

Der 64-Jährige war kurz nach 11 Uhr in Richtung Saalbach unterwegs, als er nahe der Kläranlage die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in die Saalach stürzte. Augenzeugen gelang es, den schwer verletzten Mann zu bergen, es war aber nicht klar, ob weitere Insassen heraus geschleudert und abgetrieben wurden.

Der Unfall am Montag löste daraufhin einen Großeinsatz aus, die Feuerwehren aus Saalbach, Zell am See und Viehhofen rückten an und suchten mit 35 Mann der Wasserrettung die Saalach nach weiteren verunglückten Mitfahrern ab.

Pinzgauer (64) landete nach Überschlag im Wasser

Der schwer verletzte Pinzgauer konnte zwar zuvor von Passanten und dem Roten Kreuz gerettet werden, war aber nicht ansprechbar und konnte keine Auskunft über mögliche weitere Insassen geben. Rund um das Auto wurden aber Kleidungsstücke gefunden. Wasserrettungs-Einsatzleiter Engelbert Haunsberger dazu: "Unsere Einsatzkräfte suchten die Saalach von der Unfallstelle bis zu einem Kraftwerk in Viehofen ab.

Helfer dachten, es wären noch mehr Insassen im Wagen gewesen

Nach eineinhalb Stunden konnte die Polizei Entwarnung geben. Es wurde keine Person vermisst." Auch Angehörige des Verunglückten bestätigten dann, dass der Mann alleine unterwegs war.

Entwarnung nach eineinhalb Stunden

Der 64-Jährige wurde mit dem Helikopter nach Salzburg ins Unfallkrankenhaus geflogen. Über seinen Zustand war zunächst nichts bekannt. Anschließend bargen die Freiwilligen das schwer beschädigte Fahrzeug aus dem Wasser. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt.

Michael Pichler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden