Do, 23. November 2017

Trotz HIV-Erkrankung

26.06.2017 09:36

Ungeschützter Sex: Affäre verklagt Charlie Sheen

Charlie Sheen hat wieder einmal Ärger am Hals. Der 51-Jährige soll erneut vor Gericht erscheinen müssen, das berichtet "Page Six". Der Grund: Angeblich hat der Ex-"Two and a Half Men"-Star ungeschützten Sex gehabt haben - und das, obwohl er bereits von seiner HIV-Erkrankung gewusst habe.

Am Donnerstag soll eine Klageschrift gegen einen Mann eingereicht worden sein, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um den Star handelt, berichtet die Promi-Seite. Darin behauptet eine Frau, dass sie im September 2015 mit einem Star eine Affäre hatte und er die Frage nach sexuell übertragbaren Krankheiten verneint hatte. Am 26. Oktober sei es dann zu ungeschütztem Geschlechtsverkehr gekommen, anschließend habe Sheen ihr seine Krankheit gebeichtet und ihr zwei Pillen verabreicht, die sie vor einer Infizierung schützen sollten.

Anschließend sei sie ins Krankenhaus gefahren, wo sie erfahren habe, dass die Medikamente wirkungslos seien. Sheen reagierte daraufhin angeblich abweisend, habe lediglich gesagt: "Wenn, nicht falls, wenn du HIV bekommst, dann sind wir zusammen und können das gemeinsam durchstehen."

Angeblich habe die Dame eine Geheimhaltungserklärung unterzeichnet, daher wird Sheens Name nicht direkt genannt, berichtet "Bang Showbiz". Allerdings hieß es in der Klage, dass es jemand sei, der am 17. November 2015 enthüllt habe, er sei HIV-positiv. Am 17. November 2015 hatte der Star seine Erkrankung im TV öffentlich gemacht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden