Mo, 18. Dezember 2017

3,8 Kilometer

25.06.2017 19:23

97 Teilnehmer bezwingen den Lendkanal

Fast 100 Teilnehmer haben am Sonntag - trotz strömenden Regens - den Klagenfurter Lendkanal schwimmend "bezwungen". Über 3,8 Kilometer bzw. 1,5 Kilometer waren die furchtlosen Wassersportler vom Lorettospitz zum Lendhafen gekrault. Die Teilnehmer reisten bereits aus drei Ländern an den Wörthersee.

Sieben Schwimmer waren es, die das "Lendkanal Crossing" vor vier Jahren - damals im Rahmen einer internen Veranstaltung - ins Leben gerufen haben. Ihr Vorhaben: vom Wörthersee in die Stadt zu schwimmen.

Daraus wurde sehr schnell mehr: Bei der dritten offiziellen Auflage waren am Sonntag bereits 97 Schwimmer dabei. Darunter auch Teilnehmer aus Wien, Salzburg, Tirol, Slowenien und Italien. "Es ist schön, dass es sich so schnell herumgesprochen hat", so Veranstalter Mario Kapler.

Die besten Schnappschüsse gibt es hier:



Dabei erwiesen sich die Schwimmer als "eiserne" Sportler: Obwohl während des Rennens sintflutartiger Regen einsetzte, konnten alle das Ziel erreichen (wo sie von Ironman-Champ Marino Vanhoenacker empfangen wurden).

Allen voran: Der Slowene Zan Rither, der in fabelhaften 48:10 Minuten den Gesamtsieg über 3,8 Kilometer holte. Bei den Damen war die Tirolerin Lara Tonak mit 57:13 Minuten die Schnellste.

von Christian Rosenzopf, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden