Mo, 18. Dezember 2017

Schwerer Vorwurf

25.06.2017 17:52

Bursch in Internat von 21-Jährigem vergewaltigt

Ein 21-Jähriger soll in der Nacht auf Dienstag in einem oberösterreichischen Internat seinen 16-jährigen Zimmerkollegen vergewaltigt haben. Ein Spital erstattete am Freitag Anzeige, nachdem das mögliche Opfer dort vom Vorfall berichtet hatte. Der Beschuldigte bestritt die Vorwürfe. Die polizeilichen Erhebungen sind noch im Gange.

Der Vorfall soll sich im Internat einer Berufsschule ereignet haben. Der Bursch begab sich am Donnerstag zur Behandlung ins Spital und erzählte dort von der Sexattacke. Das Krankenhaus meldete den Fall tags darauf telefonisch bei der Polizei. Die Ermittlungen werden insbesondere im Umfeld vor Ort noch weitergeführt, teilte die Polizei mit.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden