Do, 14. Dezember 2017

Clash mit Hamilton

25.06.2017 17:38

Vettel: "Auch Lewis hätte bestraft werden müssen!"

Sebastian Vettel zeigte sich nach dem Gezänk mit Lewis Hamilton beim Großen Preis von Aserbaidschan am Sonntag nur bedingt einsichtig. "Wenn ich bestraft werde, dann hätte wohl auch Lewis bestraft werden müssen", erklärte er im "Sky"-Interview.

Nach einem abrupten Brems-Manöver von Hamilton während einer Safety-Car-Phase war Vettel ihm ins Heck gefahren. Als Revanche touchierte er absichtlich Hamilton absichtlich von der Seite und wurde dafür mit einer Zehn-Sekunden-Strafe belegt. "Ich habe ihm gezeigt, dass ich nicht damit zufrieden war, wie er davor gefahren war. Das war einfach unnötig für uns beide", ließ Vettel den Vorfall revuepassieren. Um dann zum Schluss zu kommen: "Wenn ich bestraft werde, dann hätte Hamilton wohl auch eine Strafe verdient."

Hamilton: "Gefährliches Verhalten"
Hamilton selbst versuchte, sich explizit diplomatisch zu zeigen. Immerhin gelang es der englischen "Sky"-Reporterin ihm doch noch folgende zu entlocken: "So wie Sebastien es getan hat, sollte man einfach nicht fahren. Das ist gefährliches Fahrverhalten. Dafür nur eine Zehn-Sekunden-Durchfahrtsstrafe zu erhalten - ich sage am besten gar nichts mehr."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden