Mo, 23. Oktober 2017

Ricciardo gewinnt

25.06.2017 17:08

Baku endet mit „Krieg“ zwischen Hamilton & Vettel

Dass Daniel Ricciardo vor Valtteri Bottas und Sensationsmann Lance Stroll siegte, verkam fast zur Nebensache. Denn überschattet wurde der höchst turbulente Große Preis von Aserbaidschan in Baku am Sonntag vom "Krieg" zwischen Vettel (der Vierter wurde) und Hamilton (der das Rennen auf Platz fünf beendete). Was die beiden Streithähne Vettel und Hamilton zu dem Vorfall zu sagen haben, lesen Sie hier!

Nach 22 Runden wurde das Rennen etwa 30 Minuten lang wegen herumliegender Trümmer nach nach einigen Drehern und Unfällen unterbrochen. Da waren die Streithähne Hamilton und Vettel schon mehrmals aneinandergeraten gewesen: Als Hamilton einmal abrupt abbremste, knallte ihm Vettel von hinten drauf. Dessen Revanche am britischen Mercedes-Star: Während einer Safety-Car-Phase fuhr er Hamilton absichtlich von der Seite in den Wagen. Dafür gab's eine Zehn-Sekunden-Durchfahrtsstrafe, die Hamilton per Funk an sein Team als viel zu milde abqualifizierte.

Kopfschutz-Panne bei Hamilton
Kapital konnte Hamilton daraus aber auch keines schlagen. Er musste schließlich zur fast gleichen Zeit ebenfalls an die Box, weil sein Cockpit-Kopfschutz defekt war. So kam Vettel vor Hamilton aus der Box und gab diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand.

Ricciardo und Stroll sensationell
Und sonst? Gerieten Bottas, der Zweiter wurde, und Räikkönen gleich in der ersten Runde aneinander, beide trugen einen Schaden davon; musste Räikkönen später wegen eins zerfetzten Hinterreifens an die Box, nützte die Unterbrechung aber, um den Wagen wieder flott zu kriegen und wurde letztlich 14.; gewann Ricciardo vor Mercedes-Star Bottas, der von Platz zwei aus ins Rennen gegangen war, und dem erst 18-jährigen Lance Stroll von Williams.

Das Ergebnis:
1. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 2:03:55,573 Std.
2. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +3,904
3. Lance Stroll (CAN) Williams +4,009
4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +5,976
5. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +6,188
6. Esteban Ocon (FRA) Force India +30,298
7. Kevin Magnussen (DEN) Haas +41,753
8. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso +49,400
9. Fernando Alonso (ESP) McLaren +59,551
10. Pascal Wehrlein (GER) Sauber +1:29,093
11. Marcus Ericsson (SWE) Sauber +1:31,794
12. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren +1:32,160
13. Romain Grosjean (FRA) Haas +1 Runde
14. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +5 Runden

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).