Di, 12. Dezember 2017

Isländer nicht happy

25.06.2017 08:10

Rapid: Offensiv-Ass Traustason vor dem Abgang

Was sich bereits abzeichnete, wird immer konkreter: Nach Rapid-Goalie Jan Novota (wechselt in die ungarische erste Liga zu Debrecen) stehen auch bei Arnor Traustason die Zeichen auf Abschied. Der Isländer, zuletzt beim 1:0 in der WM-Qualifikation über Kroatien nicht im Einsatz, wird am Montag bei Rapid zurückerwartet.

Sein Berater gab den Wienern in den letzten Tagen zu verstehen, dass der 24-Jährige zu einem Wechsel tendiert. "Es wäre für mich keine Überraschung, wenn Arnor Anfang der Woche das Gespräch mit mir suchen würde", sagte Sportchef Fredy Bickel. Traustasons Vertrag läuft noch bis 2020. Nach seiner verkorksten Premieren-Saison kündigt sich eine Trennung an - sofern auch finanziell eine Einigung gelingt.

Den ersten Test am Samstag bei Ostligist Traiskirchen gewann Rapid nach einer intensiven ersten Trainingswoche vor 1300 Fans 6:0. Trainer Djuricin: "Wir wollten ruhig am Ball sein, flach von hinten raus spielen - das ist teilweise gut gelungen."

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden